Bergerac
Nuageux
4°C
 

Duras
Nuageux
5°C
 
Logo Bergerac Duras

Monbazillac

Der größte Likörwein der Welt.

Kurzbeschreibung

Die größte Appellation unter den Likörweinen ist Monbazillac. Die Trauben werden selektiv in mehreren Lesegängen gelesen, eine der Voraussetzungen, dass der Monbazillac ein sehr eleganter Likörwein ist, der ein starkes Bouquet mit Nuancen von Akazienhonig und Gewürzen entfaltet. Es werden zwei Arten Monbazillac angeboten:

Der traditionelle Monbazillac, der aufgrund seiner Süße zu den erstklassigen Likörweine gehört, wird geschätzt zum Aperitif und auch als Begleiter zu bestimmten Gerichten.

Der Monbazillac «Auslese edler Trauben» trumpft mit einem Zuckergehalt von 85 Gramm auf und lässt sich köstlich pur oder auch zu einem erlesenen Dessert genießen.

Schlüsselwerte

3600

hectares

100

viticulteurs

7300000

bouteilles de vins

Ein wenig Geschichte...

Cäsars Legionen brachten den Wein mit, der Weinanbau setzte sich jedoch erst zu Beginn des Mittelalters im Tal der Dordogne im Périgord durch. Im Verlauf des Mittelalters erlebte das Weinbaugebiet von Monbazillac einen großen Aufschwung. Die Legende besagt, dass die Mönche von Saint-Martin im 10. Jahrhundert zu beschäftigt mit anderen Dingen waren und ihre Weinstöcke vernachlässigten, so dass sich die Edelfäule Botrytis Cinerea ausbreiten konnte. Die Berühmtheit von Monbazillac und seinen köstlichen Tropfen steht außer Zweifel; eine alte Legende etwa erzählt, dass ein Einwohner aus Bergerac einmal auf dem Weg nach Rom im Vatikan empfangen wurde und dem Papst als Bürger von Bergerac vorgestellt wurde – woraufhin der Heilige Vater lächelnd erwiderte: „Ah! Bergerac nahe Monbazillac, zweifellos! “

Das Terroir

Der Monbazillac ist sicherlich der berühmteste aller Dordogne-Weine. Sein Anbaugebiet, das sich über das südliche Tal der Dordogne erstreckt, ist auch eines der ältesten in der Region. Seine Besonderheit liegt darin, dass es nach Norden zur Ebene der Dordogne hin ausgerichtet ist. Das Terroir von Monbazillac erstreckt sich über 3600 Hektar und 5 Gemeinden: Pomport, Rouffignac, Colombier, Saint Laurent des Vignes und Monbazillac.

Das Weinbaugebiet von Monbazillac erfreut sich eines besonderen, gemäßigten Klimas. Das bemerkenswerteste Wetterphänomen findet im Herbst unter Einfluss der Morgennebel in Kombination mit der Nachmittagshitze statt. Die Feuchtigkeit in diesem noch warmen Zeitraum ermöglicht die Bildung des mikroskopisch kleinen Pilzes „Botrytis Cinerea“, der das Volumen im Innern der Weinbeere verringert und ihre Beschaffenheit verändert, indem er ihren Zuckergehalt erhöht. Die natürliche Konzentration der Trauben dank der Entwicklung von Edelfäule durch „Botrytis Cinerea“ ist unerlässlich für die Herstellung hochwertiger Likörweine.

Dégustation

Température

6°/8°

Température de service

Température

6/20 ans

Garde

Accompagnement

Accompagnement

Naturellement, le Monbazillac dévoile tous ses charmes avec les foies gras d’oie ou de canard. Il sait aussi se faire aimer l’instant d’un dessert léger et parfumé en compagnie d’amies de longue date, les fraises.

Dégustez